Kartoffelfeuer für Kinder

Am vergangenen Samstag, dem 26. Oktober, veranstaltete Barbara Fest mit den „Jungen Familien“ der Ortsgruppe des Frankenwaldvereins auf dem Acker neben der Kapelle am Ortseingang ein Kartoffelfeuer für die Kinder. Zunächst las Katja Wich den Kindern die spannende Geschichte vom kleinen Bären vor, der eigentlich Pilze sammeln wollte, aber plötzlich dazu auserkoren wurde, die kleinen Kartoffelkinder vor der Sonne zu retten. Die Menschen hatten nämlich nur die großen Kartoffeln mitgenommen und die kleinen einfach auf dem Acker liegen gelassen. Also musste der kleine Bär die kleinen Kartoffeln an einen dunklen Ort bringen, damit sie in der Sonne nicht grün wurden.

Nach der Geschichte wurde das Feuer entzündet und natürlich wurden eine ganze Menge Kartoffeln – sorgsam in Alufolie eingepackt – ins Feuer geworfen, damit sie dort garten. Nachdem das Feuer abgebrannt war, durften die Kinder die Kartoffeln aus der Asche holen und, nachdem die Muttis die Knollen ausgepackt und geschält hatten, mit einer deftigen Portion „weißen Käse“ genießen. Und so wie die Kinder zulangten, haben sie wohl auch ausgezeichnet geschmeckt. Die Gruppe „Junge Familien“ und die gesamte Ortsgruppe dankten Barbara Fest für die Idee und die engagierte Durchführung der Veranstaltung.

Bildergalerie